POL-OS: Osnabrück: Verkehrsgefährdung mit rotem VW Polo- Polizei sucht Geschädigte

08.03.2021 – 16:59

Polizeiinspektion Osnabrück

Die Polizei ermittelt derzeit wegen einer Straßenverkehrsgefährdung und sucht Verkehrsteilnehmer, die am späten Sonntagnachmittag im Bereich Bohmter Straße/Krelingstraße durch den Fahrer eines roten VW Polo gefährdet wurden. Der mit zwei Personen besetzte Kleinwagen sollte gegen 17.05 Uhr an der Liebigstraße von einer Polizeistreife kontrolliert werden. Trotz Anhaltesignale gab der Fahrer aber Gas und flüchtete in die Krelingstraße. Mit hoher Geschwindigkeit und nahezu ungebremst überquerte der Polo-Fahrer dann ohne Rücksicht auf den dortigen Querverkehr die Bohmter Straße und setzte seine Fahrt geradeaus in die Bülowstraße fort. Im Bereich des Klushügels ließen die beiden Insassen den Wagen stehen und liefen davon. Sowohl der Fahrer als auch der 25-jährige Beifahrer konnten aber wenig später von den eingesetzten Funkstreifen gestellt und mit zur Wache genommen werden. Wie sich dort bei einem Test herausstellte, stand der Fahrer unter dem Einfluss von Cannabisprodukten. Zur Feststellung der Verkehrstüchtigkeit wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Das zu erwartende Ergebnis in Verbindung mit der Verfolgungsfahrt wird sich vermutlich nicht positiv auf seinen Führerschein auf Probe auswirken. Der Unfalldienst der Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die durch den roten VW Polo gefährdet wurden, sich unter 0541/3272215 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Frank Oevermann
Telefon: 0541/327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Beitragsbild für POL-OS: Osnabrück: Verkehrsgefährdung mit rotem VW Polo- Polizei sucht Geschädigte

POL-OS: Osnabrück: Verkehrsgefährdung mit rotem VW Polo- Polizei sucht Geschädigte

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/4858469