POL-MA: Leimen-St Ilgen: Rauchmelder in Nachbaranwesen rettet 46-Jährigen

Polizeimeldungen Mannheim

10.03.2021 – 10:05

Polizeipräsidium Mannheim

Unheimliches Glück hatte am Dienstag gegen 19:30 Uhr ein 46-Jähriger, der in der Theodor-Heuss-Straße auf der Couch eingeschlafen ist und sein Essen auf dem eingeschalteten Herd vergaß.
Durch die starke Rauchentwicklung löste ein Brandmelder im Nachbaranwesen aus und alarmierte die Feuerwehr.
Da zuerst der Verdacht bestand, dass der Rauch aus dem Anwesen komme, in welchem der Brandalarm auslöste, öffnete die Feuerwehr St Ilgen gewaltsam die Eingangstür.
Einen Brand stellten die Einsatzkräfte hier allerdings nicht fest.
Bei einer weiteren Absuche im Umfeld machten die Angehörigen der Feuerwehr die stark verrauchte Wohnung im Nachbargebäude ausfindig.
Nach mehrmaligem Klingeln öffnete der betrunkene 46-jährige Bewohner die Haustür.
In der Wohnung konnten die Einsatzkräfte schließlich das angebrannte Essen löschen.
Der Mann musste wegen des Verdachts einer Kohlenmonoxidvergiftung mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 15.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Wilhelm
Telefon: 0621 / 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4859961