POL-FR: Waldshut-Tiengen: Zusteller hält rund 1800 Post- und Warensendungen zurück

Polizeimeldungen Freiburg

10.03.2021 – 12:13

Polizeipräsidium Freiburg

Ein 55-jähriger Mann steht im Verdacht, in Waldshut-Tiengen rund 1800 Post- und Warensendungen zurückgehalten zu haben. Beschwerden beim Arbeitgeber über fehlende Postsendungen brachten den Ball ins Rollen. Als ein Vorgesetzter den Mann Vorhaltungen machte, holte er knapp 1800 ungeöffnete Post- und Warensendungen aus seinem Schlafzimmer. Eine Bereicherungsabsicht lag nicht vor, vielmehr gab der Tatverdächtige an, aus Überforderung die Sendungen nicht zugestellt zu haben.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 16.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4860205