POL-HB: Nr.: 0176 –Betrunkener Autofahrer verursacht schweren Unfall–

10.03.2021 – 12:29

Polizei Bremen

Ort: Bremen-Hemelingen, OT Hastedt, Malerstraße/Pfalzburgerstraße
Zeit: 09.03.2021, 18:40 Uhr

Gestern Abend verursachte ein stark alkoholisierter 23-jähriger Autofahrer einen Unfall im Ortsteil Hastedt. Dabei wurden insgesamt vier Personen verletzt.

Gegen 18:40 Uhr war der Unfallfahrer mit seinem Audi auf der Malerstraße in stadteinwärtiger Richtung unterwegs. Nach ersten Ermittlungen übersah er an der Kreuzung Pfalzburgerstraße eine rote Ampel. Dort kollidierte sein Fahrzeug frontal mit einem Mercedes. Dessen Fahrer, ein 27-Jähriger wollte von der Pfalzburgerstraße in die Malerstraße abbiegen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes wiederum in einen parallel fahrenden Sprinter geschleudert. Bei dem Unfall wurden der 23-Jährige, sein Beifahrer, als auch der 27 Jahre alte Mercedes-Fahrer leicht verletzt. Sanitäter brachten sie zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Alle drei Fahrzeuge wurden stark beschädigt, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Weil der Audi-Fahrer einen alkoholisierten Eindruck machte, führten Einsatzkräfte einen Atemalkoholtest durch. Der Test ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille, anschließend ordneten sie eine Blutentnahme an.
Gegen den 23-Jährigen fertigte die Polizei eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen fahrlässiger Körperverletzung.
Für die Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung mussten einige Fahrstreifen des Kreuzungsbereichs für zwei Stunden gesperrt werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von knapp 40.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Jagoda Matic
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Beitragsbild für POL-HB: Nr.: 0176 –Betrunkener Autofahrer verursacht schweren Unfall–

POL-HB: Nr.: 0176 –Betrunkener Autofahrer verursacht schweren Unfall–

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4860240