POL-KN: (Wurmlingen / Landkreis Tuttlingen) Vermeintlicher Bahnunfall führt zu größerem Sucheinsatz (16.03.2021)

Polizeimeldungen Konstanz

16.03.2021 – 10:30

Polizeipräsidium Konstanz

Ein vermeintlicher Bahnunfall hat in der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 4 Uhr einen Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und DRK ausgelöst. Ein Lokführer hörte bei der Fahrt zwischen Wurmlingen und Tuttlingen einen Schlag an der Lok. Im Bahnhof Tuttlingen angekommen stellte er einen herabhängenden Hydraulikschlauch am Fahrdrehgestell fest, ansonsten jedoch keine weiteren Spuren. Trotzdem suchten Rettungskräfte vorsorglich die Bahnstrecke Wurmlingen-Tuttlingen ab, konnten dort jedoch nichts Auffälliges feststellen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 11.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Rückfragen bitte an:

Lukas Villing / Jörg-Dieter Kluge
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1019
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4865025