POL-FR: Höchenschwand: B 500 nach Verkehrsunfall mit Sattelzug gesperrt – Fahrer leicht verletzt

16.03.2021 – 12:15

Polizeipräsidium Freiburg

Nach einem Verkehrsunfall mit einem Sattelzug war die B 500 in Höhe Höchenschwand am Montagmorgen, 15.03.2021, komplett gesperrt. Gegen 08:50 Uhr war der 53-jährige Lkw-Fahrer in Schneeverwehungen ins Schleudern geraten. Der Sattelzug geriet von der Straße und kam an einer Böschung zum Stillstand. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. An der Zugmaschine wurde der Tank beschädigt und ca. 200 Liter Diesel gelangten ins Erdreich. Bis zur Bergung des havarierten Sattelzugs und Säuberung der Unfallstelle war die Bundesstraße bis in die Mittagsstunden komplett gesperrt. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 50000 Euro.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Bild zum Beitrag: POL-FR: Höchenschwand: B 500 nach Verkehrsunfall mit Sattelzug gesperrt – Fahrer leicht verletzt

POL-FR: Höchenschwand: B 500 nach Verkehrsunfall mit Sattelzug gesperrt – Fahrer leicht verletzt

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4865252