POL-HB: Nr.: 0201 –E-Scooter-Fahrer lebensgefährlich verletzt–

17.03.2021 – 13:45

Polizei Bremen

Ort: Bremen-Hemelingen, OT Arbergen, Hermann-Osterloh-Straße / Königsteiner Straße
Zeit: 16.03.2021, 18:30 Uhr

Gestern war ein 36-Jähriger auf einem E-Scooter im Ortsteil Arbergen unterwegs, als er beim Überqueren der Straße von einem Auto erfasst wurde. Dabei erlitt der Mann lebensgefährliche Verletzungen. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 18:30 Uhr fuhr der 36 Jahre alte Mann auf dem Fahrradweg in der Hermann-Osterloh-Straße. Als er in Höhe der Königsteiner Straße die Fahrbahn überqueren wollte, erfasste ihn ein 30-jähriger Audi-Fahrer, der aus Richtung Arberger Heerstraße kam. Durch die Kollision wurde der 36-Jährige zu Boden geschleudert und schlug mit dem Kopf auf die Fahrbahn auf. Nachdem ihn Rettungskräfte erstversorgt hatten, wurde er mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Audi-Fahrer blieb unverletzt.

Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt und sichergestellt. Im weiteren Verlauf wurde in der Jacke des 36-Jährigen eine kleinere Menge Kokain gefunden. Zudem hatte der E-Scooter keine gültige Versicherung. Die Ermittlungen dauern weiter an. Zeugenhinweise nimmt die Verkehrsbereitschaft der Polizei Bremen unter 0421 362-14850 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Jagoda Matic
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Beitragsbild für POL-HB: Nr.: 0201 –E-Scooter-Fahrer lebensgefährlich verletzt–

POL-HB: Nr.: 0201 –E-Scooter-Fahrer lebensgefährlich verletzt–

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4866506