POL-FR: Landkreis Lörrach: Rettungsgasse auf Autobahn benutzt – Fahrverbot

18.03.2021 – 12:22

Polizeipräsidium Freiburg

Am Freitagnachmittag, 12.03.2021, ereignete sich auf der Autobahn A 5 zwischen dem Autobahndreieck Neuenburg und der Anschlussstelle Efringen-Kirchen ein schwerer Verkehrsunfall. Infolge des Unfalles bildete sich ein Stau. Eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge war vorhanden. Nichtsdestotrotz befuhr ein 64-jähriger Autofahrer die Rettungsgasse um vermutlich schneller vorwärts zu kommen. Dabei behinderte der Autofahrer noch ein Hilfsfahrzeug, welches auf dem Weg zum Unfall war. Den 64-Jährigen erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 240 Euro sowie ein Monat Fahrverbot.

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Beitragsbild für POL-FR: Landkreis Lörrach: Rettungsgasse auf Autobahn benutzt – Fahrverbot

POL-FR: Landkreis Lörrach: Rettungsgasse auf Autobahn benutzt – Fahrverbot

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4867428