POL-OG: Offenburg – Widerstand nach Corona-Verstoß

19.03.2021 – 15:51

Polizeipräsidium Offenburg

Zwei 23 und 24 Jahre alte Männer haben sich am Freitagnachmittag im Zuge einer Kontrolle wegen eines Corona-Verstoßes nicht nur gegen die polizeilichen Maßnahmen gesträubt, sondern überdies gegenüber den Einsatzkräften des Polizeipräsidiums Einsatz auch erheblichen Widerstand geleistet. Ausgangspunkt war eine gegen 14:30 Uhr beabsichtigte Personenkontrolle im Bereich der Hauptstraße/Fischmarkt. Dort lief eine vierköpfige Personengruppe ohne den verpflichtenden Mund-Nase-Schutz durch die Fußgängerzone. Das Quartett scherte sich allerdings wenig um die Ansprache der Polizisten und lief weiter. Als zwei der Ignoranten von den Beamten in der Folge festgehalten wurden, spitzte sich die Situation zu und es kam zu Widerstandshandlungen sowie zu Beleidigungen. Verletzt wurde bei dem Vorfall nach bisherigen Feststellungen niemand. Den beiden 23 und 24 Jahre alten Männern steht neben einer Anzeige gegen die Corona-Verordnung weiterhin ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und in einem Fall zudem wegen Beleidigung ins Haus. Die beiden Begleiter der Delinquenten kommen auch nicht ungeschoren davon und müssen sich wegen eines Corona-Verstoßes verantworten.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781/21-1211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Beitragsbild für POL-OG: Offenburg – Widerstand nach Corona-Verstoß

POL-OG: Offenburg – Widerstand nach Corona-Verstoß

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/4868809