POL-MA: Mannheim: Glaseingangstür eines Parteibüros eingeschlagen; Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

20.03.2021 – 13:47

Polizeipräsidium Mannheim

Am späten Freitagabend schlug ein zunächst unbekannter Täter mit einer Eisenstange die Glaseinfassung der Eingangstür eines Parteibüros in der Elisabethstraße ein und flüchtete.

Eine Zeugin hatte kurz nach 23 Uhr die informiert, die sofort die Fahndung nach dem Mann aufnahm.

Die Fahndung hatte schnell Erfolg. Bereits die erste Streife sah den Verdächtigen flüchten, nahm die Verfolgung auf und stellte ihn in der Beethovenstraße, als er sich hinter einem zu verstecken versuchte. Der 20-Jährige hatte die Eisenstange bei sich, die sichergestellt wurde. Darüber hinaus blutete er leicht, aller Wahrscheinlichkeit nach hatte er sich die Schnittverletzungen durch Glassplitter zugezogen.

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg nahm noch in der Nacht die ersten Ermittlungen auf. Der junge Mann wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ob er in das im Hinterhof gelegene Büro einbrechen oder nur die Tür beschädigen wollte, steht noch nicht fest. Darüber hinaus muss noch herausgefunden werden, ob die Tat politisch motiviert gewesen sein könnte.

Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat diesbezüglich die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Bild zum Beitrag: POL-MA: Mannheim: Glaseingangstür eines Parteibüros eingeschlagen; Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

POL-MA: Mannheim: Glaseingangstür eines Parteibüros eingeschlagen; Tatverdächtiger vorläufig festgenommen