POL-HB: Nr.: 0211 –Jolle kentert auf Weser–

22.03.2021 – 10:55

Polizei Bremen

– Ort: Bremen-Östliche Vorstadt, OT Ostertor, Osterdeich
Zeit: 20.03.2021, 17:40 Uhr

Am Samstag kippte ein 60 Jahre alter Segelbootfahrer mit seiner Jolle auf der Weser um. Mit Hilfe von schnell eintreffenden Einsatzkräften, konnte er aus dem Wasser gezogen werden. Der Mann blieb unverletzt.

Gegen 17:40 Uhr kenterte das kleine Segelboot aufgrund des starken Windes in der Weser auf Höhe des Osterdeichs. Der 60-Jährige konnte das Boot nicht selbständig im Wasser aufrichten. Jedoch schaffte er es aus eigener Kraft in Richtung des Ufers zu schwimmen. Als Passanten den Vorfall beobachteten, wählten sie den Notruf von Feuerwehr und Polizei. Schnell eintreffende Polizisten warfen dem Bootsführer eine Rettungsleine zu und konnten den Mann so aus dem kalten Wasser ziehen und die Jolle sicherstellen.

Der Mann trug einen Trockenanzug sowie eine Schwimmweste und blieb unverletzt. Mit Hilfe der Feuerwehr wurde die Jolle zu einem nahegelegen Segelverein gebracht.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Jagoda Matic
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Bild zum Beitrag: POL-HB: Nr.: 0211 –Jolle kentert auf Weser–

POL-HB: Nr.: 0211 –Jolle kentert auf Weser–

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4869928