POL-KA: Bretten – Verdacht des Handels mit Cannabis und Fahren ohne Fahrerlaubnis

23.03.2021 – 08:48

Polizeipräsidium Karlsruhe

Während einer routinemäßigen Verkehrskontrolle am Sonntag, gegen 11.30 Uhr, wurde versteckt im Kofferraum des Fahrzeugs eine größere Menge an Cannabis gefunden. Der Fahrer des Autos war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Beamte des Polizeirevier Bretten kontrollierten am Sonntagmittag ein im Wannenweg in Bretten. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeugs, der der Fahrer offenbar zugestimmt hatte, wurde in einem Versteck im Kofferraum eine größere Menge an Cannabis gefunden. Die insgesamt beinahe 400 g lassen den Schluss zu, dass der Mann mit den treibt. Bei weiteren Durchsuchungen wurde wohl noch eine geringe Menge an Betäubungsmitteln in der Wohnung des Mannes aufgefunden.

Außerdem wurde festgestellt, dass der 31-Jährige Fahrer offensichtlich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Der Mann wird wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln und Fahrens ohne Fahrererlaubnis nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen angezeigt.

Heike Umminger, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Bild zum Beitrag: POL-KA: Bretten – Verdacht des Handels mit Cannabis und Fahren ohne Fahrerlaubnis

POL-KA: Bretten – Verdacht des Handels mit Cannabis und Fahren ohne Fahrerlaubnis