LPI-EF: Betrügerische Anrufe gehen weiter

Polizeimeldungen Erfurt

23.03.2021 – 14:48

Landespolizeiinspektion Erfurt

Die Welle der betrügerischen Anrufe reißt nicht ab. Seit mehreren Wochen kontaktieren die dreisten Betrüger im Stadtgebiet von Erfurt ältere Menschen, um ihnen mit ihrer perfiden Masche ihr Erspartes abzuknöpfen. In der Regel geben sie sich am Telefon als Verwandte aus, täuschen vor einen Verkehrsunfall mit einer getöteten Person verursacht zu haben und nun ins Gefängnis zu müssen. Um der Haftstrafe zu entgehen, benötigen sie mehrere tausend Euro. In einigen Fällen geben sich die Betrüger u.a. auch als Polizeibeamte oder Anwälte aus und gaukeln diese hanebüchene Geschichte vor, immer mit dem Ziel an hohe Summen Bargeld zu gelangen. Die Polizei warnt erneut vor den Betrügern. Sensibilisieren Sie ältere Verwandte und Bekannte und weisen sie auf die Masche hin. Sollten sie selbst angerufen werden, beenden sie das Gespräch. Geben sie niemals Auskünfte über ihre Vermögens- und Lebensverhältnisse. Informieren sie umgehend die Polizei. (JS)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 12.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/4871573