POL-FR: Freiburg: Zeugenaufruf nach massiven Beleidigungen in Straßenbahnlinie 1

24.03.2021 – 14:51

Polizeipräsidium Freiburg

Am gestrigen Dienstag, 23.03.2021, wurde der folgender Sachverhalt angezeigt:

Gegen 17:20 Uhr fuhr eine 30jährige Frau mit Migrationshintergrund die Straßenbahnlinie 1 Richtung Stadtmitte. Vermutlich im Bereich des Hauptbahnhofs betrat ein Mann die Straßenbahn, der zunächst vor sich hin motzte und sie dann verbal anging. Die Frau zeigte zunächst keine Reaktion auf dessen rassistische Äußerungen bis er sie aufforderte für ihn Platz zu machen und aufzustehen. Zunächst wies die Frau ihn auf die anderen freien Plätze hin, erhob sich aber final und setzte sich auf die gegenüberliegende Sitzbank. Weiterhin äußerte der bislang unbekannte Mann massive Beleidigungen ihr gegenüber bis er am Bertoldsbrunnen die verließ.

Der Mann wurde folgendermaßen beschrieben:
Etwa 45 – 50 Jahre alt, ca. 180 cm groß, dickliche Figur, schwarze locker getragene Sweatshirtjacke und schwarze Hose, auffallend blaue Augen, blonde kurze Haare mit Geheimratsecken und sprach akzentfreies Deutsch.

Möglicherweise haben weitere Straßenbahninsassen den Vorfall beobachten können. Diese werden gebeten Hinweise auf den Mann oder dessen Identität unter Tel: 0761-8822880 mitzuteilen.

lr

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Laura Riske
Pressestelle
Telefon: 0761 882-1011
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Bild zum Beitrag: POL-FR: Freiburg: Zeugenaufruf nach massiven Beleidigungen in Straßenbahnlinie 1

POL-FR: Freiburg: Zeugenaufruf nach massiven Beleidigungen in Straßenbahnlinie 1

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4872625