POL-MA: Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis: 100.000 Euro Sachschaden bei Dachstuhlbrand – 53-jährige Bewohnerin leicht verletzt – Brandursache noch unbekannt – Pressemitteilung Nr. 2

Polizeimeldungen Mannheim

26.03.2021 – 09:49

Polizeipräsidium Mannheim

Bei dem Dachstuhlbrand am Donnerstag kurz vor 16 Uhr in der Hardtwaldstraße wurde eine 53-jährige Bewohnerin leicht verletzt. Sie wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Zwei 14-jährige Kinder konnten das Haus unverletzt verlassen. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro. Das Gebäude ist derzeit nicht mehr bewohnbar, die Anwohner kamen anderweitig unter. Am Nachbargebäude entstand durch Rußantragungen ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Die Bewohner waren zuvor vorsorglich ins Freie gebracht worden. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Ketsch, Brühl und Schwetzingen, die mit 13 Fahrzeugen und 56 Einsatzkräften vor Ort waren, hatten den Brand schnell unter Kontrolle und konnten ein Übergreifen auf benachbarte Häuser verhindern. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, der Brandermittler des Polizeipostens Ketsch hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 12.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4874276