LPI-EF: Widerstand gegen Polizisten endet im Gewahrsam

28.03.2021 – 20:09

Landespolizeiinspektion Erfurt

Sonntagmorgen gegen 08:00 Uhr wurden Polizisten in den Erfurter Norden gerufen. In einem Plattenbau lag ein volltrunkener Mann, der sich nicht aus dem Haus entfernen wollte. Auch auf die Ansprachen der Polizisten reagierte der Mann nicht. Als seine Personalien festgestellt werden sollten, leistete der Mann erheblichen Widerstand und versuchte sich den Maßnahmen zu entziehen. Vier Polizisten waren nötig, um den Mann unter Kontrolle zu bringen. Dabei verletzte sich eine Polizistin leicht. Der Mann wurde ebenfalls leicht verletzt und konnte schließlich identifiziert werden. Wie sich herausstellte, hatte der 30 jährige Mann zwei offene Haftbefehle und wurde noch vor Ort festgenommen. Er war mit 1,69 Promille erheblich alkoholisiert und stand zudem unter dem Einfluss von Cannabis. Am Montag erfolgt die Haftrichtervorführung. Zu seinen bisherigen Straftaten kommt nun noch ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung hinzu. (TL)

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Nord
Telefon: 0361 7840 0
E-Mail: dgl.lpi.erfurt.id-nord@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Bild zum Beitrag: LPI-EF: Widerstand gegen Polizisten endet im Gewahrsam

LPI-EF: Widerstand gegen Polizisten endet im Gewahrsam