POL-FR: Küssaberg: Maschinenbrand in metallverarbeitendem Betrieb

29.03.2021 – 13:41

Polizeipräsidium Freiburg

Am Montagmorgen, 29.03.2021, ist eine Maschine in einem metallverarbeitenden Betrieb in Küssaberg-Ettikon in Brand geraten. Gegen 06:10 Uhr war die Rettungsleitstelle verständigt worden. Noch vor Eintreffen der gelang es Mitarbeitern, das Feuer zu löschen. Ein 36-jähriger Mann kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Eine technische Ursache dürfte für das Feuer verantwortlich gewesen sein. Gebäudeschaden entstand keiner, die betroffene Maschine wurde beschädigt. Der Schaden daran dürfte bei ca. 30000 Euro liegen. Die Feuerwehr Küssaberg war mit Unterstützung der Feuerwehr Waldshut-Tiengen im Einsatz wie auch der Rettungsdienst.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Bild zum Beitrag: POL-FR: Küssaberg: Maschinenbrand in metallverarbeitendem Betrieb

POL-FR: Küssaberg: Maschinenbrand in metallverarbeitendem Betrieb