POL-KA: (KA) Bruchsal – Ein Leichtverletzter nach Auffahrunfall

30.03.2021 – 13:05

Polizeipräsidium Karlsruhe

Ein Leichtverletzter sowie ein geschätzter Sachschaden von 45.000 Euro sind die Folgen eines Auffahrunfalls am Montagmittag auf der Bundesautobahn 5.

Ein 61-Jähriger fuhr gegen 13:30 Uhr mit seinem Sattelzug auf der
A 5 von Karlsruhe kommend in Richtung Frankfurt. In Höhe der Anschlussstelle Bruchsal mussten die vorausfahrenden Fahrzeuge abbremsen.
Dies erkannte der 61-Jährige nicht und fuhr vermutlich ungebremst auf den vorausfahrenden Lkw eines 35-Jährigen auf.
Hierdurch wird der Sattelzug des mutmaßlichen Unfallverursachers auf den mittleren Fahrstreifen und zum Teil auf den linken Fahrstreifen abgewiesen.
Das Gespann des 35-Jährigen kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Glücklicherweise zog sich hierbei der Fahrer nur leichte Verletzungen zu. Für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste der linke und mittlere Fahrstreifen gesperrt werden. Hierbei bildete sich eine Staulänge von bis zu drei Kilometern.

Marion Kaiser, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Bild zum Beitrag: POL-KA: (KA) Bruchsal – Ein Leichtverletzter nach Auffahrunfall

POL-KA: (KA) Bruchsal – Ein Leichtverletzter nach Auffahrunfall