POL-KN: (Stockach – Überlingen, B 31n, Landkreis Konstanz) Wegen einem Rückstau auf der B 31 gewendet und heftigen Unfall verursacht (01.04.2021)

Polizeimeldungen Konstanz

01.04.2021 – 18:24

Polizeipräsidium Konstanz

Zu einem schweren Unfall mit einer eingeklemmten Person und in der Folge zu einer erheblichen Verkehrsbeeinträchtigung mit Vollsperrung ist es am Donnerstagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, zwischen Stockach und Überlingen auf der Bundesstraße 31n im Bereich der Gemarkung Stockach gekommen. Dem schweren Unfall vorausgegangen war ein Rückstau auf der B 31n in Fahrtrichtung Überlingen, nachdem es auf der B 31n im Bereich der Überlinger Gemarkung infolge eines technischen Defektes zu einem Motorbrand an einem Auto gekommen war.
Am Ende des Rückstaus auf Stockacher Gemarkung kam es dann zu einem heftigen Unfall zwischen einem Audi und einem Mazda, wobei der Fahrer des Mazdas im Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Den ersten Unfallermittlungen zufolge, war der Mazda-Fahrer auf der rechten Spur der B 31n unterwegs, bremste bei Erkennen des Rückstaus ab und wechselte auf die linke Spur, scheinbar um zu wenden. Dies, obwohl das Wenden auf der autobahnähnlich angelegten B 31n verboten ist. Ein von hinten auf der linken Spur der B 31n nahender Fahrer eines Audis – dieser hatte vermutlich noch nicht bemerkt, dass es zu einem Rückstau gekommen war – konnte dem wendenden Mazda nicht mehr ausweichen. Bei einer folgenden Kollision der beiden Autos wurde der Mazda-Fahrer eingeklemmt und musste von der am Unfallort eintreffenden Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Die beiden nach ersten Erkenntnissen schwer verletzten Personen wurden nach einer Erstbehandlung noch an der Unfallstelle von den eingetroffenen Rettungskräften zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

Da die beiden Personen noch vor der polizeilichen Aufnahme der Personalien ärztlich versorgt und von den Rettungskräften abtransportiert wurden, stehen deren Personalien noch nicht eindeutig fest.

Infolge des Unfalls und wegen dem auf Überlinger Gemarkung in Brand geratenen Fahrzeug musste die B 31n in Fahrtrichtung Überlingen voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle A98/B31 n Stockach abgeleitet. Der Verkehr, der sich nach der Anschlussstelle Stockach bereits auf der B 31n befand, musste Wartezeiten von knapp drei Stunden in Kauf nehmen. Seit etwa 18.15 Uhr sind die Verkehrsbehinderungen aufgehoben und der Rückstau löst sich langsam wieder auf.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 10.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4880288