POL-HB: Nr.: 0257 –Räuber gestellt–

Polizeimeldungen Bremen

06.04.2021 – 13:46

Polizei Bremen

Ort: Bremen-Blumenthal/ Mitte, OT Blumenthal/Bahnhofsvorstadt, Jenny-Ries-Platz/Gustav-Deetjen-Allee
Zeit: 05.04.2021, 01:00 Uhr/ ca.17:30Uhr

In der Nacht zu Montag und am Montagabend beschäftigten zwei Raubtaten die Polizei in Blumenthal und in Bremen-Mitte. In beiden Fällen wurde den Opfern gegen den Kopf getreten.

Um 01:00 Uhr wurden Einsatzkräfte aufgrund einer Auseinandersetzung zum Bahnhof Blumenthal gerufen. Am Bahnsteig trafen sie auf den 20-Jährigen, der stark blutete und offensichtlich am Kopf verletzt war. Die Einsatzkräfte alarmierten einen Rettungswagen. In der Nähe stellten sie zwei 19 und 20 Jahre alte Heranwachsende. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind sie und ein weiterer 26-Jähriger verdächtig, den 20-Jährigen ausgeraubt und dabei mehrfach geschlagen zu haben. Als er zu Boden ging sollen sie ihm auch gegen den Kopf getreten haben. Der 20-Jährige wurde mit mehreren Frakturen am Kopf ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Die Einsatzkräfte nahmen die 19- und 20-Jährigen vorläufig fest, den 26-Jährigen stellten sie am nächsten Morgen in seiner Wohnung. Sie erwarten jetzt Ermittlungen wegen Raubes. Vor oder währen der Tat sollen die drei Syrer den 20-Jährigen mehrfach als “Chinese” bezeichnet haben. Deshalb prüft die Polizei, ob sie ihn aufgrund seiner asiatischen Herkunft rassistisch beleidigt und angegriffen haben.

Am Montagabend wurden Einsatzkräfte in ein Krankenhaus gerufen, da dort ein 25 Jahre alter Mann behandelt wurde, der kurz zuvor in der Gustav-Deetjen-Allee überfallen worden war. Er wies mehrere Verletzungen am Kopf auf und musste stationär aufgenommen werden. Gegenüber den Polizisten gab er an, zwischen 17:30 Uhr und 19:00 Uhr im Gustav-Deetjen-Tunnel in Richtung Nelson Mandela Park unterwegs gewesen zu sein. Dabei wurde er nach eigenen Angaben von drei Männern verfolgt, die ihn dann im Park eingeholt hatten. Einer riss ihn zu Boden und alle drei schlugen und traten auf ihn ein, unter anderem auch gegen den Kopf. Sie entwendeten Bargeld und Zigaretten und flüchteten.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Sie waren alle etwa 18 bis 20 Jahre alt und hatten kurze schwarze Haare. Zwei waren schlank, einer etwas dicker. Einer trug Turnschuhe der Marke “Nike” und hatte einen Vollbart. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421 362-3888 entgegen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 10.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Bastian Demann
Telefon: 0421 362-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4882191