API-TH: Auffahrunfall auf A 4 mit einer schwer verletzten Person

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: API-TH: Auffahrunfall auf A 4 mit einer schwer verletzten Person 


13.04.2021 – 11:56

Autobahnpolizeiinspektion

Am Dienstagvormittag ereignete sich auf der Richtungsfahrbahn Frankfurt kurz nach der Anschlussstelle Ronneburg ein Unfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Infolge einer Tagesbaustelle im Bereich der Anschlussstelle Gera hatte sich am Vormittag der der Richtungsfahrbahn Frankfurt gestaut. Ein Lkw-Fahrer hatte kurz nach 09:00 Uhr das Stauende nicht rechtzeitig bemerkt und war auf einen verkehrsbedingt stehenden Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen aufgefahren. Der Fahrer im Lkw wurde bei der Kollision schwer verletzt und im Fahrerhaus eingeklemmt. Kameraden der konnten den Mann 90 Minuten nach dem Unfall aus dem Lkw befreien. Er wurde zur weiteren medizinischen Betreuung von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.
Ab 11:15 Uhr konnte der Verkehr auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Der Schaden in Folge des Unfalls wird derzeit auf 60.000 EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Autobahnpolizeiinspektion
Heidi Sonnenschmidt
Telefon: 036601 70103
E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell

API-TH: Auffahrunfall auf A 4 mit einer schwer verletzten Person

API-TH: Auffahrunfall auf A 4 mit einer schwer verletzten Person