POL-MA: Mannheim: Brand in Mehrfamilienhaus; zwei Leichtverletzte; Ursache noch unklar; Kripo ermittelt; Pressemitteilung Nr. 2

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-MA: Mannheim: Brand in Mehrfamilienhaus; zwei Leichtverletzte; Ursache noch unklar; Kripo ermittelt; Pressemitteilung Nr. 2 


14.04.2021 – 08:23

Polizeipräsidium Mannheim

Nach wie vor unklar ist die Ursache eines Brandes, der sich am Mittwochmorgen im Stadtteil Hochstätt ereignete.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war das Feuer gegen 5.30 Uhr im Bereich von zwei Parzellen im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Rohrlacher Straße ausgebrochen.

Durch das schnelle Eingreifen der Berufsfeuerwehr konnte ein Ausbreiten sowohl im Kellergeschoss als auch auf die darüber liegenden Stockwerke verhindert werden.

Das Gebäude wurde vollständig geräumt. Insgesamt 19 Bewohner wurden in einem sogenannten “Wärmebus”, den die RNV zur Verfügung stellte, betreut.

Zwei Bewohner wurden wegen des Verdacht, Rauchgasvergiftungen erlitten zu haben, medizinisch versorgt.

Die löscharbeiten sind bereits beendet. Derzeit wird das Gebäude durchgelüftet. die Bewohner können anschließend wirder ihre Wohnungen beziehen.

Über den Sachschaden lässt sich noch keine Aussage treffen.

Der Brandort ist beschlagnahmt. Die Brandexperten des Kriminalkommissariats Mannheim haben die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim: Brand in Mehrfamilienhaus; zwei Leichtverletzte; Ursache noch unklar; Kripo ermittelt; Pressemitteilung Nr. 2

POL-MA: Mannheim: Brand in Mehrfamilienhaus; zwei Leichtverletzte; Ursache noch unklar; Kripo ermittelt; Pressemitteilung Nr. 2

Presseportal Blaulicht