LPI-G: Ergänzungsmeldung zum Polizeieinsatz in Gera/Ronneburg – Flucht vor Polizei

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: LPI-G: Ergänzungsmeldung zum Polizeieinsatz in Gera/Ronneburg – Flucht vor Polizei 


14.04.2021 – 10:15

Landespolizeiinspektion Gera*

Gera/Ronneburg: Seitens der Geraer wurde am gestrigen Tag (13.04.2021) mit einem Großaufgebot nach drei flüchtigen Personen gefahndet, durch welche es zuvor zu einer Diebstahlshandlung auf einem Supermarktparkplatz kam.(LPI Gera berichtete)

Bereits nach kurzer Zeit konnte einer der Fahrzeuginsassen aufgegriffen und vorläufig festgenommen werden.

In den Abendstunden (13.04.2021, gegen 19:00 Uhr) konnten auch die beiden noch flüchtigen Personen (männlich/weiblich) zu Fuß auf der BAB 4 festgestellt und ebenfalls vorläufig festgenommen werden.

Zwischenzeitlich sind alle drei Täter identifiziert.
Es handelt sich um eine 26-jährige Frau sowie zwei 24 und 26 Jahre alte Männer. Alle drei Personen sind polnischer Herkunft.

Bei dem Fluchtfahrzeug, welches bereits gestern polizeilich sichergestellt wurde, handelt es sich um einen in Polen gestohlenen Pkw Mercedes. Im Fahrzeug selbst stellten die Beamten diverses Einbruchswerkzeug fest.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Tatgeschehen übernommen. Diese dauern derzeit weiter an. (RK)

—-

“Pressemeldung vom 13.04.2021

LPI-G: Polizeieinsatz nach Diebstahlstat

Gera (ots)

Seit heute Mittag (13.04.2021) sind Polizeibeamte im Bereich Gera-Trebnitz und fortfolgend in Ronneburg im Einsatz. Zuvor kam es auf einem Supermarktparkplatz An der Beerweinschänke zu einer Diebstahlstat, in dessen Zusammenhang ein dunkelblauer Pkw flüchtete. Unverzüglich rückten Polizeibeamte zur Fahndung nach dem Fahrzeug aus. Dieses konnte kurze Zeit später im Bereich Ronneburg festgestellt und angehalten werden. In der Folge der Kontrolle brach das Fahrzeug durch die Kontrollstelle durch, stieß mit einem Polizeifahrzeug zusammen und flüchtete. In diesem Zusammenhang kam es zur Schussabgabe auf die Reifen des flüchtigen Fahrzeuges. Personen wurden nicht verletzt. Im Rahmen der Fahndung, bei welcher auch ein Hubschrauber sowie ein Polizeihund eingesetzt wurden, konnte 1 Fahrzeuginsasse (männlich) aufgegriffen und vorläufig festgenommen werden. Auch das Fluchtfahrzeug wurde festgestellt. Die beiden anderen Insassen sind derzeit noch flüchtig. Die Fahndungsmaßnahmen seitens der Polizei dauern gegenwärtig noch an. Zur gegebenen Zeit wird nachberichtet. (RK)

LPI-G: Ergänzungsmeldung zur Pressemeldung – Spektakuläre Flucht – Schüsse auf Fluchtauto

Die beiden noch flüchtigen Insassen, unter anderem der Fahrer des Fluchtfahrzeugs, konnten gegen 19 Uhr zu Fuß im Bereich der BAB 4, Höhe Gera-Langenberg festgestellt und durch Kräfte der Landespolizeiinspktion Gera und der Autobahnpolizei festgenommen werden. Die Identitäten der jungen Frau und des jungen Mannes aus Polen sind derzeit noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.”

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell

LPI-G: Ergänzungsmeldung zum Polizeieinsatz in Gera/Ronneburg – Flucht vor Polizei

LPI-G: Ergänzungsmeldung zum Polizeieinsatz in Gera/Ronneburg – Flucht vor Polizei

* Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Amazon & Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com Inc. oder seiner verbundenen Unternehmen
Presseportal Blaulicht