POL-MA: Mannheim: Enkeltrick und falsche Polizeibeamte – kombiniertes Vorgehen der Betrüger

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-MA: Mannheim: Enkeltrick und falsche Polizeibeamte – kombiniertes Vorgehen der Betrüger 


16.04.2021 – 11:56

Polizeipräsidium Mannheim

Zunächst richtig verhalten hat sich am Dienstag gegen 13 Uhr ein 86-Jähriger in Mannheim, nachdem er einen Anruf von einem angeblichen Verwandten erhalten hatte, der vermeintlich Geld benötigte. Der Senior erinnerte sich nämlich an die betrügerische Vorgehensweise der Enkeltrickbetrüger und legte umgehend auf. Was der ältere Herr nicht ahnen konnte, die Betrüger riefen erneut an und gaben sich dieses Mal als “LKA-Beamte” aus, die angeblich den vorherigen Anruf des Enkels abgefangen hätten und nun die Täter mithilfe des 86-Jährigen überführen wollen. Hierzu plane man eine “fingierte Geldübergabe”. Nachdem die Betrüger die Telefonverbindung mehrere Stunden aufrechterhielten und den Rentner dabei mündlich massiv unter Druck setzten zehntausende Euro abzuheben, kam dieser der Aufforderung schließlich nach. Der Senior, der fest glaubte mit der zusammenzuarbeiten, deponierte einen fünfstelligen Betrag in einem Umschlag, der wenig später durch die unbekannten Betrüger weggenommen wurde. Das Betrugsdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang warnen wir vor dieser kombinierten Vorgehensweise der Betrüger.

Hinweise ihrer Polizei, wie sie sich in solchen Fällen verhalten
können:
– Rufen Sie bei geringstem Zweifel bei der Behörde an, von der die
angebliche Amtsperson kommt oder erkundigen Sie sich unter der
110
– Suchen Sie sich hierbei die Telefonnummer selbst heraus
– Die Polizei bittet Sie niemals um Geldbeträge
– Geben Sie am Telefon keine Details zu ihren finanziellen
Verhältnissen preis
– Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen, sondern
legen Sie einfach auf
– Übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertgegenstände an unbekannte
Personen/ Deponieren Sie kein Geld an Örtlichkeiten
– Melden Sie den Betrugsversuch sofort bei der Polizei unter der
110

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Jenny Elsberg
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim: Enkeltrick und falsche Polizeibeamte – kombiniertes Vorgehen der Betrüger

POL-MA: Mannheim: Enkeltrick und falsche Polizeibeamte – kombiniertes Vorgehen der Betrüger