POL-MA: Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis: Sattelzugfahrer wechselt unvorsichtig den Fahrstreifen und touchiert Mercedes – 8.000 Euro Sachschaden

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-MA: Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis: Sattelzugfahrer wechselt unvorsichtig den Fahrstreifen und touchiert Mercedes – 8.000 Euro Sachschaden 


21.04.2021 – 12:36

Polizeipräsidium Mannheim

Weil ein 32-jähriger Fahrer eines Sattelzuges am Dienstag um 12.15 Uhr in der Bahnhofstraße, kurz nach der Kreuzung Ziegelhütte unvorsichtig der Fahrstreifen wechselte, streifte er einen daneben fahrenden 56-jährigen Mercedesfahrer. Der Mercedesfahrer wich noch nach links aus und geriet dabei auf den Randstein der Fußgängerfurt. Dabei wurden beide linke Reifen beschädigt. Das musste abgeschleppt werden, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis: Sattelzugfahrer wechselt unvorsichtig den Fahrstreifen und touchiert Mercedes – 8.000 Euro Sachschaden

POL-MA: Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis: Sattelzugfahrer wechselt unvorsichtig den Fahrstreifen und touchiert Mercedes – 8.000 Euro Sachschaden