LPI-GTH: Vermehrt Anrufe von Betrügern

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: LPI-GTH: Vermehrt Anrufe von Betrügern 


24.04.2021 – 16:50

Landespolizeiinspektion Gotha

Am heutigen Tag gingen im Ilm-Kreis mehrere Telefonanrufe von Betrügern ein. Den Betroffenen wurde erzählt, Angehörige lägen im , seien an Corona erkrankt und benötigen teure Medikamente, für welche die Betrüger Geld von den Betroffenen einfordern wollen. Eine weitere Masche ist, dass Probleme mit dem behoben werden sollen – im weiteren Spähen die Betrüger persönliche Daten aus oder versuchen Überweisungen abzuwickeln.

Die weist darauf hin, keine Persönlichen Daten am Telefon preiszugeben. Rufen Sie Ihre Versandten oder das Krankenhaus, in welchem diese sich vermeintlich befinden sollen, persönlich an! Bei angeblichen Problemen mit Online-Banking rufen Sie selbst Ihre Bankfiliale zurück. Nennen Sie keine Passwörter und generieren keine TAN-Nummern. Informieren Sie Freunden und Bekannte über Ihre Erfahrungen. (jk)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau
Telefon: 03677/601124
E-Mail: dsl.ilmenau.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

LPI-GTH: Vermehrt Anrufe von Betrügern

LPI-GTH: Vermehrt Anrufe von Betrügern

Presseportal Blaulicht