POL-MA: Mannheim: Angebranntes Essen – Bewohner betrunken eingeschlafen

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-MA: Mannheim: Angebranntes Essen – Bewohner betrunken eingeschlafen 


25.04.2021 – 07:40

Polizeipräsidium Mannheim

Am Sonntag gegen 00.45 Uhr kam es zu einem Einsatz von , Rettungsdienst und im Kieselgrund im Mannheimer Stadtteil Hochstätt. Anwohner wurden auf den Alarm eines Rauchmelders aufmerksam und verständigten umgehend die Feuerwehr. Da auf mehrfaches Klingeln und Klopfen die Wohnungstüre nicht geöffnet wurde, wurde diese durch die Feuerwehr geöffnet. In der Wohnung konnte ein Topf mit angebranntem Essen als Ursache für den Alarm festgestellt werden. Der 42-jährige Bewohner war auf einem Stuhl eingeschlafen und hatte von dem Unglück nichts bemerkt. Ein Alkoholtest ergab bei diesem einen Wert von zwei Promille. Der Bewohner kam wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein umliegendes Krankenhaus.
Im Einsatz waren ein Löschzug der Berufsfeuerwehr Mannheim, eine RTW-Besatzung, sowie eine Polizeistreife vom Polizeirevier Ladenburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Niklas Jakob
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim: Angebranntes Essen – Bewohner betrunken eingeschlafen

POL-MA: Mannheim: Angebranntes Essen – Bewohner betrunken eingeschlafen