LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 25.04.2021

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 25.04.2021 


25.04.2021 – 10:36

Landespolizeiinspektion Jena

Graffitischmierer unterwegs

Vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wüteten unbekannte Täter*innen im Bereich der Paul-Schneider-Straße, Abraham-Lincoln-Straße und Leonhard-Frank-Straße in Weimar. Die Unbekannten besprühten großflächig die Mauern verschiedener Garagen mit mehreren gesellschaftskritischen Sprüchen in unterschiedlichen Farben. Ein Anwohner entdeckte den Schaden am Freitagmorgen und erstattete Anzeige. Die Gesamtkosten zur Beseitigung der Schmierereien werden auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Zeugenhinweise werden unter der 03643/882-0 oder unter pi.weimar@polizei.thueringen.de entgegengenommen.

Ein weiteres Graffiti wurde der PI Weimar am späten Samstagabend durch einen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes gemeldet. Vermutlich im Zeitraum zwischen den frühen Morgen- und späten Abendstunden verewigten sich Unbekannte mit einer Zahlenkombination in roter Farbe an einer Säule vor dem Nationaltheater. Die Kosten für die Beseitigung werden auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Auch hier werden Zeugen gesucht.

Fahrlässige Körperverletzung

Am Samstag gegen 16:20 Uhr wurde eine 55-jährige Weimarerin Opfer einer Hundeattacke in Weimar-West, hinter dem Gelände der Albert-Schweitzer-. Die Geschädigte lief einen Trampelpfad entlang, als ihr eine mit einem nicht angeleinten Hund entgegen kam. Der Hund (klein, braun, vermutlich ein Dackel oder Dackelmischling) rannte unvermittelt auf die Geschädigte zu und biss in deren Kniekehle. Nach der Attacke entfernten sich die Personen mit ihrem Hund in unbekannte Richtung.

Die Begleitpersonen des Tieres werden wie folgt beschrieben:

Der Mann ist ca. 180cm groß, hat kurz geschorene Haare und trug einen schwarzen Pullover mit einer blauen Weste darüber. Die Frau hat dunkelrote Haare, trug eine dunkelrote Hose und eine blaue Jacke mit einem schwarzen Totenkopfaufdruck. Beide waren in Begleitung eines Mädchens im Teenageralter.

Wer kann Angaben zu den Hundehaltern machen?

Verkehrsgeschehen

Zum Glück ohne verletzte Personen endete ein Verkehrsunfall am Freitagvormittag auf der Landstraße zwischen Weimar und Ramsla. Ein 49-Jähriger befuhr mit seinem Pkw-Anhänger-Gespann die Landstraße aus Richtung Ettersbergsiedlung in Richtung Ramsla. In einer Linkskurve geriet er aus Unachtsamkeit leicht nach rechts von der Fahrbahn auf den unbefestigten Randstreifen. Aufgrund einer falschen Reaktion des Fahrzeugführers schaukelte sich das Gespann derart auf, dass es zunächst auf die Gegenfahrbahn geriet und anschließend nach rechts von der Fahrbahn abkam. Fahrzeug und Anhänger kamen auf einem Feld zum Stehen und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden.
Zu Personen- oder Fremdschaden kam es nicht. Der Schaden am verunfallten Fahrzeug und Anhänger wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Auf ca. 1.000 Euro wird der Schaden bei einem Unfall am Freitag gegen 15:00 Uhr in der Straße Am Alten Speicher in Weimar geschätzt. Ein 44-Jähriger wollte mit seinem Lkw das Gelände eines Zoomarktes verlassen. Beim Rückwärtsherausfahren übersah er einen mittig in der Einfahrt stehenden Telefonmast und kollidierte mit diesem. Der Holzmast brach, fiel auf die Straße und blieb quer zur Fahrbahn liegen. Zur Beräumung und Sicherung der Unfallstelle musste die Feuerwehr Weimar zum Einsatz kommen.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Samstag gegen 09:00 Uhr in der Eduard-Rosenthal-Straße in Weimar. Die Fahrerin eines Pkw Renault Megane wollte den Kundenparkplatz eines Verbrauchermarktes verlassen. Dabei übersah sie aus Unachtsamkeit einen von links heranfahrenden Pkw Ford Fiesta und beide Fahrzeuge kollidierten seitlich. Durch den Zusammenstoß kam der Pkw Renault nun wieder von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen am Fahrbahnrand parkenden Pkw Renault Clio. Dieser wiederum schob sich gegen einen davor parkenden VW-Transporter.

Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden des Unfalles wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.

Berauscht unterwegs

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde in Weimar am Samstag gegen 03:15 Uhr ein 26-jähriger Pkw-Fahrer beim Führen seines Fahrzeuges unter Alkoholeinfluss festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von 0,51 Promille. Für den Fahrzeugführer war die Reise damit vorläufig beendet und er muss nun mit einem Fahrverbot und einem Bußgeld von mindestens 500 Euro rechnen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 25.04.2021

LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 25.04.2021

Presseportal Blaulicht