POL-FR: Emmendingen: Ausgebüchstes Kälbchen sorgt für Polizeieinsatz

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-FR: Emmendingen: Ausgebüchstes Kälbchen sorgt für Polizeieinsatz 


25.04.2021 – 12:02

Polizeipräsidium Freiburg

Am Samstagvormittag, um 11:15 Uhr, wurde der durch mehrere Passanten mitgeteilt, dass auf dem Elzdamm zwischen Teningen und Emmendingen, ein Kälbchen alleine unterwegs sei.

Durch die eingesetzte Streifenbesatzung des Polizeireviers Emmendingen konnte das Jungtier dann auch tatsächlich gesichtet werden.

Nachdem das Tier die Elz durchquert hatte, lief es in die Einmündung zum Brettenbach und im weiteren Verlauf hinauf zum Gleiskörper nördlich des Emmendinger Bahnhofs.

Weil das Kälbchen in seiner Neugier und offensichtlichem Tatendrang nicht zu bremsen war und sich ständig in unmittelbarer Nähe zum Bahngleis aufhielt, musste der Zugverkehr für die Dauer von ca. 10 Minuten eingestellt werden.

Das friedliche und erst wenige Tage alte Kälbchen, konnte mit Unterstützung der Emmendingen unter der Leitung von Kommandant Ralf Kesselring eingefangen und anschließend wohlauf dem Besitzer in Teningen übergeben werden.

OW/RE

SK/FLZ

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761/882-0
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Emmendingen: Ausgebüchstes Kälbchen sorgt für Polizeieinsatz

POL-FR: Emmendingen: Ausgebüchstes Kälbchen sorgt für Polizeieinsatz

Presseportal Blaulicht