LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 26.04.2021

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 26.04.2021 


26.04.2021 – 09:44

Landespolizeiinspektion Jena

Fahrräder entwendet

Aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses am August-Bebel-Platz stahlen in der Nacht von Samstag zu Sonntag ein oder mehrere unbekannte Täter die Fahrräder zweier Hausbewohner. Zum Glück für die Bestohlenen konnten beide Räder im unmittelbaren Umfeld des Hauses wieder aufgefunden werden. Warum das ursprüngliche Beutegut zurückgelassen wurde, ist nicht bekannt.

Schuhe geklaut

Augenscheinlich alles was er tragen konnte, entwendete ein Dieb aus einem Mehrfamilienhaus in der W.-Shakespeare-Straße. Auf noch nicht bekannte Weise erlangte der Täter, ebenfalls in den Nachtstunden von Samstag zu Sonntag, Zutritt zum Haus. Neben mehreren Paar Schuhen aus dem Hausflur nahm der Täter auch Waschmittel und ein Kamerastativ aus dem Keller mit. Der Gesamtschaden wird auf über 800 Euro geschätzt.

Notruf missbraucht

Einen ganz und gar nicht lustigen Streich erlaubte sich in der vergangenen Nacht ein Mann aus Apolda mit der Polizei. Mit verstellter Frauenstimme erklärte er am Telefon, dass es sich bei ihm, oder in diesem Fall ihr, um die Täterin eines Tankstellenüberfalls handelte. Nunmehr wolle sie sich stellen. Daraufhin beendete die Person das Telefonat und die Nachforschungen begannen. Eine passende Tat konnte nicht ermittelt werden, wohl aber der Anschlussinhaber des Handys, von dem aus telefoniert wurde. Die Spur führte die Beamten nach Apolda. Der junge Mann konnte im Stadtgebiet angetroffen werden. Zum Sachverhalt befragt gab er an, dass er sich einen Spaß erlaubt hat. Die nun gefertigte Anzeige gegen den 22-Jähirgen ist aber kein Scherz.

Verfolgungsfahrt – Zeugen gesucht

Am Sonntagabend, kurz vor 20:30 Uhr, kam Polizeibeamten in Umpferstedt ein roter Skoda entgegen, welchen sie einer Verkehrskontrolle unterziehen wollten. Als der Fahrer des Wagens dieses Vorhaben mitbekam, beschleunigte er und flüchtete vor den Polizisten. Mit teilweise über 160 km/h entzog er sich deren Anhaltebemühungen. Auf seiner Flucht durchquerte der Fahrer des Skodas mit diesem die Ortslagen Frankendorf, Hohlstedt, Umpferstedt und Schwabsdorf durchgängig mit teils erheblich überhöhter Geschwindigkeit. Im Rahmen seiner Überhol-, Abbiege- und Wendemanöver nahm der Fahrer keinerlei Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer. Schließlich raste er über einen Feldweg und stellte den Wagen in einem Waldstück ab, bevor er sich zu Fuß davon machte. Eine intensive Fahndung nach dem Fahrer, auch unter Beteiligung des Polizeihubschraubers, blieb erfolglos. Die Identität des Fahrers konnte bekannt gemacht werden. Der Grund seines Verhaltens zur Tatzeit wird Gegenstand weiterer Ermittlungen sein. Im Rahmen der Sachbearbeitung ist die PI Weimar auf der Suche nach Verkehrsteilnehmern, die gestern Abend im benannten Bereich unterwegs waren und Angaben zum Sachverhalt machen können, insbesondere wenn es zu Gefährdungen oder sonstigen erzwungen Fahrmanövern kam. So wird der Fahrer eines roten Mazdas, der in Umpferstedt von der Fahrbahn gedrängt wurde, gebeten sich zu melden.
Tel. 03643-8820 oder pi.weimar@polizei.thueringen.de

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 26.04.2021

LPI-J: Medieninformation der PI Weimar vom 26.04.2021

* Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Amazon & Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com Inc. oder seiner verbundenen Unternehmen
Presseportal Blaulicht