POL-HB: Nr.: 0311–Polizei schreitet in Mitte ein–

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-HB: Nr.: 0311–Polizei schreitet in Mitte ein– 


26.04.2021 – 11:52

Polizei Bremen

– Ort: Bremen-Mitte, OT Schlachte
Zeit: 23.04.21, 20 Uhr und 25.04.21, 10 Uhr

Am Wochenende musste die Polizei Bremen in der Bremer Altstadt bei einer unangemeldeten Versammlung und einer größeren Menschenansammlung einschreiten. Es kam zu Verstößen gegen das Versammlungsgesetz und die Corona-Verordnung.

Am Freitagabend gegen 20 Uhr versammelten sich rund 20 Personen in der Altstadt. Dabei zeigte die Gruppe Banner mit der Aufschrift “Plandemie” und “Es reicht!”. Die Personen hielten die geltenden Abstände ein, trugen jedoch keinen Mund-Nasen-Schutz. Geschlossen ging die Gruppe über den Domshof, weiter über die Obernstraße und Sögestraße in Richtung Schüsselkorb, dann in die Knochenhauer Straße und Pieperstraße. Gegenüber der Polizei gab man an, lediglich spazieren zu gehen. Die Polizei bewertete den Aufzug als geplante und nicht angemeldete Versammlung, die unter Auflagen, wie das Tragen von Gesichtsmasken und das Einhalten der Abstandsregeln, fortgeführt werden könne. Alle Personen verweigerten das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes an der frischen Luft. Nach der Ankündigung diese Versammlung dann aufzulösen, entschlossen sich die Teilnehmer die Banner zusammenzurollen und ihren “Spaziergang” als Einzelpersonen fortzusetzen. Zuvor führte die Polizei Identitätsfeststellungen durch. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen wurden gefertigt.

Am Sonntagvormittag fanden sich etwa 15 Menschen zu einem offenbar verabredeten Flashmob an der Schlachte im Bereich der Treppen zusammen. Sie hielten weder den nötigen Abstand ein, noch trugen sie einen Mund-Nase-Schutz. Die Polizei stellte die Personalien aller Anwesenden fest. Zwei Personen mussten zwecks zweifelsfreier Identitätsfeststellung an einem Polizeirevier vorgeführt werden, da sie nur selbst erstellte Ausweise mit sich führten. Im Anschluss erhielten alle einen Platzverweis. Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen der Corona-Verstöße wurden gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen

Telefon: 0421/362-12114
Fax: 0421/362-3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

POL-HB: Nr.: 0311–Polizei schreitet in Mitte ein–

POL-HB: Nr.: 0311–Polizei schreitet in Mitte ein–

Presseportal Blaulicht