POL-FR: Freiburg: Vergesslicher Drogen-Händler in Untersuchungshaft

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-FR: Freiburg: Vergesslicher Drogen-Händler in Untersuchungshaft 


26.04.2021 – 14:50

Polizeipräsidium Freiburg

Ein 20-Jähriger vergaß am 22.04.2021 gegen 19:40 Uhr in einem Kaufhaus in der Freiburger Innenstadt seine Papiereinkaufstüte auf einem Tresen. Das kuriose hierbei war, dass sich in dieser Tüte eine größere Menge Betäubungsmittel befand.

Der Tatverdächtige konnte vor Ort festgestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Er führte zudem noch eine größere Summe Bargeld, ein Schlagring und ein Einhandmesser mit sich.

Es handelt sich bei ihm um einen deutschen Staatsangehörigen, der bereits mit Betäubungsmitteldelikten polizeilich in Erscheinung getreten ist.

Der Tatverdächtige wurde am 23.04.2021 der Haftrichterin vorgeführt, welche auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg die Untersuchungshaft anordnete.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Maximilian Liebke
Tel.: 0761 882 1012
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Freiburg: Vergesslicher Drogen-Händler in Untersuchungshaft

POL-FR: Freiburg: Vergesslicher Drogen-Händler in Untersuchungshaft