POL-MA: Mannheim-Käfertal: Fahrspur gewechselt und Unfall verursacht – 8.000 EUR Sachschaden

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-MA: Mannheim-Käfertal: Fahrspur gewechselt und Unfall verursacht – 8.000 EUR Sachschaden 


27.04.2021 – 09:53

Polizeipräsidium Mannheim

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montag gegen 09:45 Uhr an der Auffahrt zur BBC-Brücke in Fahrtrichtung Käfertal. Ein 49-jähriger Mini-Fahrer wartete auf der einspurigen Abbiegespur hinter einer 40-jährigen Mitsubishi-Fahrerin. Bei Grünlicht bog die Frau auf die rechte der beiden Fahrspuren ab, der 49-jährige befuhr die linke Fahrspur, der nun zweispurig gewordenen Friedrich-Ebert-Straße. Ohne auf den nachfließenden Vekehr zu achten wechselte die 40-jährige vom rechten auf den linken Fahrstreifen und übersah hierbei den Mini-Fahrer auf der linken Fahrspur. Beide Autos kollidierten miteinander, der Mini war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beträgt rund 8.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Vanessa Schlömer
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim-Käfertal: Fahrspur gewechselt und Unfall verursacht – 8.000 EUR Sachschaden

POL-MA: Mannheim-Käfertal: Fahrspur gewechselt und Unfall verursacht – 8.000 EUR Sachschaden