POL-OS: Osnabrück: Räuberische Erpressung mit Messer

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-OS: Osnabrück: Räuberische Erpressung mit Messer 


27.04.2021 – 15:40

Polizeiinspektion Osnabrück

An der Mindener Straße, im Stadtteil Lüstringen, kam es am Montagabend zu einem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle. Kurz vor Geschäftsschluss, gegen 22 Uhr, hielt sich ein Mann im Verkaufsraum der betroffenen Tankstelle auf. Er wartete, bis ein anderer Kunde bezahlt und die Räume verlassen hatte. Dann trat der Täter an den Verkaufstresen und forderte unter Vorhalt eines Küchenmessers die Herausgabe der Kasseneinnahmen. Die 35-jährige Angestellte übergab dem Mann den Kasseneinsatz, anschließend flüchtete der Täter in stadtauswärtige Richtung. Die Frau blieb körperlich unversehrt und wählte den Notruf. Ein Zeuge nahm die Situation der geschockten Frau wahr und betreute sie bis zum Eintreffen der .
Der aufgebrochene Kasseneinsatz wurde später im Bereich der Hase zwischen Hasewinkel und der Straße Auf der Heide (Bissendorf) gefunden.

Der männliche Täter kann wie folgt beschrieben werden:

– olivgrüne Jacke mit Kapuze (Kapuze aufgesetzt)
– weißer Mund-Nasen-Schutz
– graue Jogginghose
– helle Sneaker
– schlanke / sportliche Figur
– sprach Hochdeutsch ohne Akzent
– grüne oder blaue Augen
– ca. 25 bis 30 Jahre alt

Wer Hinweise zu der Tat oder zum Täter geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei unter 0541/327-2115.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Osnabrück: Räuberische Erpressung mit Messer

POL-OS: Osnabrück: Räuberische Erpressung mit Messer