POL-OS: Melle: Verkehrsunfall nach Sekundenschlaf

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-OS: Melle: Verkehrsunfall nach Sekundenschlaf 


27.04.2021 – 16:31

Polizeiinspektion Osnabrück*

Am Dienstagmorgen, gegen 06:30 Uhr, ereignete sich auf der Wellingholzhausener Straße ein Verkehrsunfall. Ein 51-jähriger Mann aus Glandorf hatte die A30 in Richtung Osnabrück befahren und war an der Anschlussstelle Melle-West auf die Wellingholzhausener Straße abgefahren. Dort beabsichtigte der Mann in Richtung Wellingholzhausen zu befahren. Direkt hinter der Autobahnbrücke, auf Höhe eines Hotels, geriet der Mann zunächst in den Gegenverkehr und dann nach links von der Fahrbahn ab. Er durchfuhr etwa 40 m Grünstreifen und wurde dabei von einer Leitplanke gelenkt, bevor er zurück auf seine Richtungsfahrbahn steuerte. Gegenüber der gab der Mann, in einen Sekundenschlaf gefallen zu sein. Durch die Fahrt abseits der Fahrbahn sei er wieder erwacht und habe die Kontrolle über sein Fahrzeug zurückgewonnen. Der Pkw, ein BMW, wurde bei dem Unfall schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden. Am Grünstreifen und der Leitplanke entstanden ebenfalls Schäden. Glücklicherweise war es zu keinem Zusammenstoß mit entgegenkommenden Fahrzeugen gekommen. Es wurde ein Verfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge körperlicher Mängel, hier Übermüdung, eingeleitet. Körperlich blieb der Glandorfer unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Melle: Verkehrsunfall nach Sekundenschlaf

POL-OS: Melle: Verkehrsunfall nach Sekundenschlaf

* Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Amazon & Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com Inc. oder seiner verbundenen Unternehmen
Presseportal Blaulicht