Google-Mutter Alphabet meldet Umsatz- und Gewinnsprung im ersten Quartal

San Francisco () – Der Google-Mutterkonzern Alphabet hat im ersten Quartal des Jahres sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn kräftig zugelegt. Wie der US-Technologieriese am Dienstag mitteilte, wurde im Zeitraum vom 1. Januar bis 31. März ein Umsatz von 55,3 Milliarden Dollar (45,74 Milliarden Euro) verzeichnet – ein Plus von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Gewinn lag bei 17,9 Milliarden Euro und damit mehr als doppelt so hoch als vor einem Jahr.

Beflügelt wurden die guten Geschäftszahlen vom Anzeigengeschäft bei der Google-Suche und auf der Videoplattform Youtube; auch die Cloud-Sparte legte zu. “Im Laufe des vergangenen Jahres haben sich die Menschen der Google-Suche und vielen anderen Online-Diensten zugewandt, um informiert, vernetzt und unterhalten zu bleiben”, erklärte Google-Chef Sundar Pichai mit Blick auf die Corona-Pandemie. 

Ein starkes Wachstum im ersten Quartal meldete am Dienstag auch der Software-Riese Microsoft. Laut den am Dienstag veröffentlichten Geschäftszahlen stieg der Gewinn des Unternehmens im Zeitraum vom 1. Januar bis 31. März um 44 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 15,5 Milliarden Dollar. Der Umsatz stieg um 19 Prozent auf 41,7 Milliarden Dollar. 

Treiber für das Wachstum bei Microsoft waren laut dem Unternehmen unter anderem die Office-Produkte und das Cloud-Geschäft. Die hohe Nachfrage nach PCs in der Pandemie beflügelte zudem das Geschäft mit den Windows-Lizenzen, das um rund zehn Prozent zulegte.

Bild: © AFP/Archiv Fabrice COFFRINI / Google-Logo

Google-Mutter Alphabet meldet Umsatz- und Gewinnsprung im ersten Quartal

AFP