POL-KN: (Donaueschingen-Wolterdingen / Schwarzwald-Baar-Kreis) Bei Ausweichmanöver in Graben gerutscht (29.04.2021)

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-KN: (Donaueschingen-Wolterdingen / Schwarzwald-Baar-Kreis) Bei Ausweichmanöver in Graben gerutscht (29.04.2021) 


30.04.2021 – 10:00

Polizeipräsidium Konstanz

Einen mit insgesamt rund 5.000 Euro Sachschaden verursacht hat ein Autofahrer am Donnerstag gegen 17.30 Uhr auf der Straße Längefeld. Ein 18-jähriger wollte an einer Einmündung links abbiegen und bremste seinen Audi A 3 ab. Ein nachfolgender 32-jähriger Mercedes-Fahrer erkannte das zu spät. Obwohl er noch versuchte, nach links auszuweichen, prallte er gegen seinen Vordermann. Ein entgegenkommender 84-Jähriger erkannte das Ausweichmanöver des Gegenverkehrs und zog sein Auto nach rechts, wobei er in den Straßengraben geriet. Sein Mercedes E 200 musste ein Abschleppdienst bergen. Verletzte gab es nicht.

Rückfragen bitte an:

Jörg-Dieter Kluge
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1019
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Donaueschingen-Wolterdingen / Schwarzwald-Baar-Kreis) Bei Ausweichmanöver in Graben gerutscht (29.04.2021)

POL-KN: (Donaueschingen-Wolterdingen / Schwarzwald-Baar-Kreis) Bei Ausweichmanöver in Graben gerutscht (29.04.2021)

Presseportal Blaulicht