LPI-J: Erneute mutwillige Zerstörung in Jena

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: LPI-J: Erneute mutwillige Zerstörung in Jena 


02.05.2021 – 12:43

Landespolizeiinspektion Jena

Knapp 1 1/2 Monate, nachdem unbekannte Randalierer durch die Innenstadt von Jena zogen und ein Bild der Verwüstung mit einem horrenden Gesamtschaden hinterließen, musste die Jena in den Nachtstunden erneut ausrücken, weil ganze Fensterfronten eingeschmissen, Farbbeutel geworfen und politische Meinungen via Sprühfarbe an Fassaden angebracht wurden.
Gegen 03:00 Uhr ist bekannt geworden, dass mehrere vermummte Personen im Bereich der Innenstadt randalierten. Diesmal standen zwei Bankfilialen im Fokus der Täter.
Am Löbdergraben und am Leurtragraben hinterließen die Täter ein Bild der Zerstörung.
An einer Filiale der Commerzbank haben die unbekannten Täter eine komplette Fensterfront, über eine Länge von knapp 25 Metern, entglast.
Auch an dem anderen betroffenen Geldinstitut wurden die Fensterscheiben angegriffen. Vor Ort konnte ein großer Farbfleck festgestellt werden, welcher vermutlich auf eine Farbbombe zurückzuführen ist.
Leider schafften es die Unbekannten, trotz des sofortigen Einsatzes mehrerer Funkstreifenwagen und intensiver Fahndung, zu entkommen.
Erneut sind die Täter mit einer schier unsagbaren kriminellen Energie vorgegangen und haben sich am Eigentum anderer zu schaffen gemacht.
Anarchiezeichen und der Schriftzug “LANG LEBE ROJAVA” komplettierte den freien Meinungsäußerungs- und Rechtfertigungswillen dieser unbekannten Gruppe. Die Kriminalpolizei Jena hat die Ermittlungen zu dieser Sachbeschädigung aufgenommen. Mit höchster Akribie und Sorgfältigkeit wurden Spuren an den beiden Tatorten sichergestellt, um so mögliche Zusammenhänge zu den Straftaten in den Abendstunden des 13. März diesen Jahres herzustellen.
Die Stadt Jena hat im März bereits eine Auslobung in Höhe von mehreren tausend Euro veranlasst. Um diese schwere Straftat aufzuklären, erhoffen sich die Stadt und die Polizei die Mithilfe der Bevölkerung, welche Hinweise, die zur Bekanntmachung der Verantwortlichen führen, geben können.
Zeugen, die Feststellungen vor, während oder nach der Tat treffen konnten, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.
Auch bei bestehenden Bild- und/oder Videoaufzeichnung bittet die Polizei darum etwaiges Material zur Verfügung zu stellen.
Bei Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Polizei Jena unter 03641- 81 2464 oder unter KPI.Jena@polizei.thueringen.de

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Telefon: 03641-81 1504
E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

LPI-J: Erneute mutwillige Zerstörung in Jena

LPI-J: Erneute mutwillige Zerstörung in Jena