POL-FR: Rheinfelden: verbrannte Lebensmittel verursachen Feuerwehreinsatz

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: POL-FR: Rheinfelden: verbrannte Lebensmittel verursachen Feuerwehreinsatz 


03.05.2021 – 14:05

Polizeipräsidium Freiburg

Am Sonntag, 02.05.2021, gegen 20.35 Uhr, wurde der ein Küchenbrand in einer Wohnung in der Müßmattstraße mitgeteilt.
Vor Ort konnte starker Rauch aus den Fenstern einer Wohnung festgestellt werden. Ein Großteil der Bewohner hatten das Mehrfamilienhaus bereits verlassen.
Die Feuerwehr musste die Wohnungstür aufbrechen um an den Brandherd zu gelangen. Ursächlich für die Rauchentwicklung waren , welche auf einer Herdplatte standen. Vermutlich aufgrund einer Fehlbedienung des Kochfeldes gerieten die Lebensmittel in . Der Brand konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war die Wohnung für eine Nacht nicht bewohnbar. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Rheinfelden: verbrannte Lebensmittel verursachen Feuerwehreinsatz

POL-FR: Rheinfelden: verbrannte Lebensmittel verursachen Feuerwehreinsatz