LPI-GTH: E-Scooter ohne Versicherung und unter Alkoholfluss geführt

Nachrichten-heute.net präsentiert die Polizeimeldung: LPI-GTH: E-Scooter ohne Versicherung und unter Alkoholfluss geführt 


04.05.2021 – 08:13

Landespolizeiinspektion Gotha

Gestern Abend, gegen 22.00 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte einen 29-jährigen E-Scooter Fahrer in der Bahnhofstraße. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass für den E-Scooter aktuell kein gültiger Versicherungsschutz besteht. Weiterhin führten die Beamten einen Atemalkoholtest mit dem 29-Jährigen durch, welcher einen Wert von 1,15 Promille ergab. Zu Beweiszwecken wurde mit dem Mann eine Blutentnahme durchgeführt, ihn erwartet ein entsprechendes Strafverfahren.

Bei einem E-Scooter handelt es sich um ein Elektrokleinstfahrzeug. Beim Führer dieser Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr ist ein Pflichtversicherungsschutz erforderlich, welcher jedes Jahr erneuert werden muss. Weiterhin ist das Führen eines Elektrokleinstfahrzeugs unter Einfluss berauschender Mittel (Betäubungsmittel oder Alkohol) analog der geltenden Regeln für Kraftfahrzeuge untersagt. Bei Verstößen bis 1,1 Promille wird hier in der Regel ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, ab 1,1 Promille ein Strafverfahren. (mb)

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Gotha
Telefon: 03621/781503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

LPI-GTH: E-Scooter ohne Versicherung und unter Alkoholfluss geführt

LPI-GTH: E-Scooter ohne Versicherung und unter Alkoholfluss geführt

Presseportal Blaulicht