Elektroauto-Kaufprämie mit bescheidener Nachfrage

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Elektroauto-Kaufprämie mit bescheidener Nachfrage » Nachrichten Heute

Andreas Kraemer
2 min

Die staatliche Elektroauto-Kaufprämie der Bundesregierung verzeichnet nur eine bescheidene Nachfrage, wie das verantwortliche Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mitteilte, und zwar seien erst 1791 Anträge eingereicht worden.

Das Förderprogramm umfasst 1,2 Milliarden Euro und bislang wurden davon erst 6,6 Millionen Euro abgerufen. Von den Anträgen wurden bis zum 4. August 2016 insgesamt 821 bewilligt, und die Auszahlung der Elektroauto-Kaufprämie an die Antragsteller wird in den kommenden Tagen erfolgen.

Die Abwrackprämie war erfolgreicher

Vor sieben Jahren war die Abwrackprämie mit einem Volumen von fünf Milliarden Euro umfangreicher und bereits innerhalb von wenigen Tagen zählte die BAFA über 150.000 Anträge. Die Elektroauto-Kaufprämie nimmt erst langsam Fahrt auf, wobei die meisten Anträge in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen gestellt wurden. Die Elektroautomodelle von BMW belegten mit 581 Anträgen den ersten Platz, gefolgt von Renault und Volkswagen mit 444 und 154 Anträgen. Die Förderung ist für alle Elektroautos gültig, die seit dem 18. Mai 2016 erworben wurden. Die Prämienhöhe für echte Elektroautos beläuft sich auf 4000 Euro und dafür verzeichnete die BAFA bisher 1194 Förderanträge. Wer ein Hybridauto kauft, erhält 3000 Euro Kaufprämie und hierfür gingen bislang 597 Anträge ein. Die Kosten für das Förderprogramm werden jeweils zu 50 Prozent vom Bund und von den Herstellern getragen.

300.000 Elektroautos auf Deutschlands Straßen?

Nach Einschätzung des Bundes könnten mit der Elektroauto-Kaufprämie rund 300.000 Elektroautos einen Besitzer finden. Ein Antrag auf Förderung kann bis zum Jahresende 2019 gestellt werden. Auf dem Elektroauto-Index der Unternehmensberatung McKinsey belegt Deutschland den 8. Platz von 14. Plätzen und konnte damit zwei Plätze nach oben klettern. Bei den Herstellerländern landet China auf dem ersten Platz und bei den Elektroauto-Märkten konnte sich das aufstrebende Land den vierten Platz sichern. In China haben potenzielle Käufer die Wahl zwischen 60 Elektroautomodellen.

Die chinesische Regierung forciert sehr gezielt die Verbreitung der Elektroautos, weil diese keine Abgase erzeugen und so der zunehmende Smog in den Städten verringert werden kann. Von dem Elektroauto-Boom in China profitiert unter anderem Volkswagen mit seinen Elektromodellen sowie den Plugin-Hybrid-Modellen.

Bild: © Depositphotos.com / macor

Elektroauto-Kaufprämie mit bescheidener Nachfrage
5 (100%) 1

Hat Ihnen die News gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln ...

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Apple Smartphone App | Google Smartphone App
Andreas Kraemer

Andreas Krämer ist seit über 12 Jahren als Texter mit seinem Schreibbüro aktiv. Er hat sich auf die Erstellung von Fachtexten, Blogbeiträgen, Newsartikeln und App-Testberichten spezialisiert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)