Abnehmen dank Akupunktur

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Abnehmen dank Akupunktur » Nachrichten Heute

Silvia Goeritz
5 min

Akupunktur kann nicht nur bei Schmerzen Linderung verschaffen. Auch beim Abnehmen zeigen die kleinen praktischen Nadeln Wirkung.

Abnehmen durch Akupunktur – funktioniert dies wirklich?

Eine der ältesten chinesischen Behandlungs- und Vorbeugungsmethoden unterschiedlichster Erkrankungen ist die Akupunktur. Die Wirksamkeit dieser Methode beruht durch die Berührung biologisch aktiver Punkte des menschlichen Organismus mit kleinen, hauchdünnen Nadeln. Neben dem traditionellen Einsatz der Akupunktur gegen verschiedene Arten von Schmerzen findet diese auch Einsatz bei Personen, die Abnehmen wollen oder müssen. Durch den Nadelstich wird eine Senkung des Appetits und Wiederherstellung des Stoffwechsels erzielt. Deshalb eignet sich die Akupunktur hervorragend zum Abnehmen.

Funktionsweise der Akupunktur im Allgemeinen

Akupunktur beruht auf der so genannten Lebensenergie Qi. Diese ist in jedem menschlichen Organismus verfügbar. Sofern das Energiegleichgewicht nicht gestört ist, fühlt sich der Mensch sehr gut. Liegt jedoch eine Störung desselben vor, entsteht eine Mangelerscheinung oder ein Zuviel an Energie. Daraus resultiert die Erkrankung.

Dank Akupunktur auf die biologisch aktiven Punkte des Organismus lässt sich das Energiegleichgewicht wieder herstellen. Positive Aspekte dieser Prozedur bestehen in

  • Beseitigung von Schmerzen
  • Erhöhung der Immunität
  • Normalisierung des Blutdrucks
  • Schaffung eines Beruhigungseffekts
  • Verbesserung des Blutumlaufs

Beim Menschen gibt es etwa 1000 dieser biologisch aktiven Punkte, wovon jeder für die Heilung einer bestimmten Erkrankung verantwortlich zeichnet. So konnte die hilfreiche Wirkung Akupunktur unter anderem bei

  • Alkoholentwöhnung
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Neuralgien
  • Raucherentwöhnung
  • Übergewicht

nachgewiesen werden.

Wie funktioniert Akupunktur in Bezug auf das Abnehmen?

Akupunktur kann bei Menschen, die abnehmen müssen eine hilfreiche Methode sein. Die kleinen Nadeln helfen bei der Wiederherstellung des Stoffwechsels sowie der Appetitregulierung. Nach einer erfolgreichen Behandlung

  • erfährt die Lipolyse eine Beschleunigung
  • normalisieren sich Hormonspiegel und Verdauung
  • sinken die Blutzuckerwerte
  • treten Verbesserungen des Blutumlaufs auf
  • wird der Appetit nachweislich gesenkt.

Aus den vorgenannten Gründen eignet sich die Akupunktur hervorragend für das Abnehmen bei übergewichtigen Personen. Darüber hinaus verbessert sich das gesamte Wohlbefinden der Person.

Negative Effekte wie beispielsweise Überempfindlichkeiten oder das Auftreten von Allergien sind bei der Akupunktur in Bezug auf das Abnehmen nicht bekannt. Daher lässt sich die Methode ideal mit ergänzenden Behandlungsmethoden verbinden.

Wie oft die Akupunktur zum Abnehmen eingesetzt werden sollte

Abhängig vom gewünschten Ziel können einige Punkte zum Setzen der Nadeln in Betracht gezogen werden. Die Häufigkeit der Durchführung dieser Methode zum Abnehmen ist dabei stets vom Gesundheitszustand der betroffenen Person abhängig.

Wer nur wenige Kilos abnehmen möchte, für den genügen einige Sitzungen – in der Regel zweimal je Woche. Eine komplette Akupunktur Behandlung zum Abnehmen hat einen Umfang von zehn bis 15 Sitzungen mit einer Dauer von jeweils 40 Minuten. Dabei hinterlässt die Akupunktur im Großen und Ganzen keine Schmerzen, weshalb auch zahlreiche Patienten während der Behandlung schlafen.

Wann kommt Akupunktur zum Abnehmen nicht in Frage

Gegen Akupunktur in Bezug auf Abnehmen spricht das Vorliegen

  • chronischer Erkrankungen
  • von Krampfsyndromen
  • bösartiger Geschwülste
  • einer Limosis
  • von Stillzeit oder Schwangerschaft
  • einer erheblichen Magersucht

Neue Formen der Akupunktur gegen Übergewicht

Gegenwärtig finden zusätzlich weitere Methoden zum Abnehmen ihren Einsatz. Hierbei kann von neuen Formen einer Akupunktur gesprochen werden. Beispielsweise können dabei die biologischen Punkte in den Ohren aktiviert werden. Hierbei wird die Nadel direkt auf den für den Appetit zuständigen Punkt platziert. Damit beginnt das Hemmen des Appetits und Akupunktur hilft beim Abnehmen.

Weit verbreitet ist auch die Methode der so genannten goldenen Nadel. Diese ähnelt in der Form einem Piercing-Ring. Gesetzt wird diese Akupunktur auf einen bestimmten Punkt und kann so bis zu sechs Monaten für einen dauerhaften Erfolg beim Abnehmen getragen werden.

Abschließend sei bemerkt, dass die Methode der Akupunktur sich ideal als Ergänzung zu einem bestehenden Programm zum Abnehmen eignet. Allerdings können mithilfe dieser Methode keine schnellen Erfolge erzielt werden, ein gewisser Zeitrahmen ist hierfür vonnöten.

Bild: © Depositphotos.com / AndreyPopov


Hat Ihnen die News gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln …

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Apple Smartphone App | Google Smartphone App


Abnehmen dank Akupunktur
5 (100%) 3
Silvia Goeritz
Silvia Goeritz ist 52 Jahre. Sie schreibt über Gesundheitsthemen, vorwiegend gesunde Ernährung, Psychologie/psychische Erkrankungen, Diäten, Fitness und sonstige gesundheitliche Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)