Karliczek ermuntert Raucher zum Aufhören

Berlin () – Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) ermuntert Raucherinnen und Raucher in Deutschland, sich von der Zigarette zu verabschieden. “Aufhören lohnt sich: Der Körper regeneriert sich wieder”, sagte sie anlässlich des bevorstehenden Weltnichtrauchertags der Nachrichtenagentur AFP. 

“Zehn Jahre nach dem Rauchstopp hat sich das Risiko, an Lungenkrebs zu sterben, im Durchschnitt wieder halbiert – Jüngere profitieren sogar deutlich mehr”, führte Karliczek aus. “Das Risiko, an anderen tabakbedingten Krebsarten zu erkranken, lässt sich schon nach einigen Jahren erheblich senken.”

Das Rauchen sei ein “nicht zu unterschätzender – und ein vermeidbarer – Krebsrisikofaktor”, mahnte die Ministerin. Allein rund 19 Prozent aller Krebsneuerkrankungen gingen hierzulande auf Tabakkonsum zurück.

In diesem Zusammenhang appellierte Karliczek an die Bürgerinnen und Bürger, “alle Vor- und Nachsorgetermine” wahrzunehmen. “Diese Untersuchungen sind trotz Corona für Ihre Gesundheit von äußerster Wichtigkeit. Schieben Sie die Termine wegen der Pandemie bitte nicht auf”, sagte die Ministerin.

Am Montag wird der Weltnichtrauchertag begangen. Er wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen.

Bild: © AFP/Archiv Khalil MAZRAAWI / Zigarette und Aschenbecher

Karliczek ermuntert Raucher zum Aufhören

AFP