China lockert strenge Zwei-Kind-Politik und erlaubt Paaren drei Kinder

Peking () – Peking hat seine strenge Zwei-Kind-Politik gelockert und erlaubt Paaren künftig, drei Kinder zu bekommen. Die Maßnahme werde helfen, um “aktiv auf die alternde Bevölkerung zu reagieren”, gab die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag bekannt. Sie berief sich auf ein Treffen des Politbüros, das am Montag unter Führung von Präsident Xi Jinping stattfand.

Die Entscheidung erfolgt nach einer Volkszählung Ende vergangenen Jahres, die einen starken Rückgang der Geburtenrate im bevölkerungsreichsten Land der Erde verzeichnete. Demnach wuchs die Bevölkerung so langsam wie seit Jahrzehnten nicht mehr und zählt nun 1,41 Milliarden Menschen. China erhebt alle zehn Jahre Daten zu seiner Bevölkerung. 

China hatte erst im Jahr 2016 nach fast 40 Jahren seine Ein-Kind-Politik gelockert. Familien war es seitdem erlaubt, zwei Kinder zu bekommen.

Bild: © AFP GREG BAKER / Kinder in Peking

China lockert strenge Zwei-Kind-Politik und erlaubt Paaren drei Kinder

AFP