Deutscher Arbeitsmarkt mit ersten Zeichen der Besserung in Corona-Krise

Nürnberg () – Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Mai um 84.000 auf 2,687 Millionen gesunken. Im Vergleich zum Mai des vergangenen Jahres gab es 126.000 Jobsuchende weniger, wie die Nürnberger Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank leicht auf 5,9 Prozent.

BA-Chef Detlef Scheele wertete die Entwicklung im Mai als “erste Anzeichen für eine umfassende Besserung am Arbeitsmarkt”. Die Folgen der Corona-Krise seien zwar immer noch sehr deutlich sichtbar, sie würden aber kleiner. So nahm auch die Zahl der Kurzarbeiter ab. Nach den jüngsten vorliegenden Zahlen bezogen im März 2,61 Millionen Arbeitnehmer Kurzarbeitergeld, was erstmals seit November ein Rückgang gewesen sei.

Bild: © AFP/Archiv INA FASSBENDER / Logo der Bundesagentur für Arbeit

Deutscher Arbeitsmarkt mit ersten Zeichen der Besserung in Corona-Krise

AFP