SPD verpflichtet sich in Acht-Punkte-Plan zu fairem digitalen Wahlkampf

Berlin () – Die SPD hat sich in einem acht Punkte umfassenden Papier zu einem “fairen Wahlkampf im digitalen Raum” verpflichtet. Das berichten die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND, Samstagsausgaben) unter Berufung auf das Papier. Damit folgt die Partei dem Beispiel der Grünen, die bereits im Mai eine solche Selbstverpflichtung veröffentlicht hatten. 

“Wir gehen in das Wahljahr 2021 mit dem klaren Bekenntnis zu einem fairen und regelgeleiteten Wahlkampf”, erklärte der SPD-Parteivorstand laut RND in dem Papier. Fair ausgeübte politische Werbung für die Inhalte von Parteien sei die Grundvoraussetzung für den informierten Wahlgang. 

In acht Punkten verpflichten die Sozialdemokraten sich unter anderem zu Transparenz bei der Werbung in den Online-Medien und zum Verzicht auf manipulative Mittel wie “Fake-Follower” oder gekaufte Kommentare. Bei der zielgruppengerechten Online-Werbung will die Partei den Angaben zufolge ein besonderes Augenmerk auf den Datenschutz legen. 

Bild: © AFP Ronny Hartmann / SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz

SPD verpflichtet sich in Acht-Punkte-Plan zu fairem digitalen Wahlkampf

AFP