Mindestens neun Menschen bei Einsturz von Gebäude in Südkorea gestorben

Seoul () – Beim Einsturz eines fünfstöckigen Gebäudes in Südkorea sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Behörden wurde das Haus in der Stadt Gwangju am Mittwoch von Bauarbeitern abgerissen, fiel aber plötzlich unkontrolliert in sich zusammen und begrub einen Bus unter den Trümmern. Auf TV-Bildern war zu sehen, wie sich nach dem Einsturz eine riesige Staubwolke über den Bus legte.

In dem Bus, der an einer nahegelegenen Bushaltestelle angehalten hatte, saßen nach Angaben der Feuerwehr 17 Menschen. Acht Passagiere wurden demnach schwer verletzt. 

Die Ursache für den Unfall war zunächst unklar. Alle Bauarbeiter von der Baustelle seien rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden. 

Das Unglück weckt Erinnerungen an den Einsturz eines südkoreanischen Kaufhauses im Jahr 1995, bei dem mehr als 500 Menschen ums Leben kamen.

Bild: © YONHAP/AFP - / Rettungskräfte vor den Trümmern

Mindestens neun Menschen bei Einsturz von Gebäude in Südkorea gestorben

AFP