„Mann im Mond“: ZDF-Thriller um eine Kindesentführung …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

„Mann im Mond“: ZDF-Thriller um eine Kindesentführung … » Nachrichten Heute

Presseportal.de
3 min

Mainz (ots) –

Ein kleines Kind verschwindet aus seinem Bett, und für Hauptkommissar Martin Brühl beginnt ein Albtraum. In dem ZDF-Thriller mit dem Arbeitstitel „Mann im Mond“, der zurzeit in Berlin und Umgebung gedreht wird, ist Roeland Wiesnekker in der Rolle des Hauptkommissars zu sehen. In weiteren Rollen spielen Meike Droste, Silke Bodenbender, Anja Kling, Marc Ben Puch, Magnus Krepper, Sara Fazilat, Michael Schenk, Michael Rotschopf und andere. Das Drehbuch schrieben Christoph Darnstädt und Annette Simon, Regie führt Andreas Senn.

In einem Villenviertel am Rand von Berlin ziehen Kinder und Eltern singend durch den Novemberabend: Laternenumzug. Der neunjährige Janosch kennt alle – bis auf die unscheinbare Frau (Silke Bodenbender), die etwas abseits einen Buggy schiebt. Das Kind darin hat die Mütze über die Augen gezogen. Als Janosch diese lupft, ist er irritiert: Es ist eine Puppe.

Zur gleichen Zeit schleicht Fernsehmoderatorin Caroline Schäfer (Anja Kling) ins Kinderzimmer, um einen Blick auf ihre schlafende Tochter zu werfen. Doch das Bett ist leer. Es scheint ausgeschlossen, dass die fast zweijährige Paulina das Bettchen alleine verlassen hat. Unverzüglich wird die Umgebung durchkämmt. Der leitende Ermittler Martin Brühl (Roeland Wiesnekker) vermutet, dass das „Promikind“ gekidnappt wurde. Er sieht Parallelen zu einem Fall zwei Jahre zuvor, bei dem ebenfalls ein Kind aus seinem Bett verschwand. Es war ihm nicht gelungen, das Kind wieder zu finden. Eine Lösegeldforderung bleibt im aktuellen Fall zunächst aus. LKA-Psychologin Susanne (Meike Droste) sieht in der Überforderung der Moderatorin ein mögliches Motiv für den Täter. Gibt es doch einige, die Caroline für eine schlechte Mutter halten, darunter ihr Mann Till (Magnus Krepper). Als dann doch noch eine Lösegeldforderung eingeht und mit dem neunjährigen Nachbarsjungen Janosch ein weiteres Kind verschwindet, scheint die Situation auf eine Katastrophe zuzusteuern.

„Mann im Mond“ ist eine ZDF-Auftragsproduktion der good friends Filmproduktions GmbH. Produzenten sind Moritz von der Groeben und Nataly Kudiabor. Die Redaktion im ZDF hat Daniel Blum. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Maike Magdanz, Telefon: 030 – 2099-1093; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/mannimmond

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDF/Oliver Vaccaro
Textquelle:ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/7840/3469355
Newsroom:ZDF
Pressekontakt:ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Hat Ihnen die News gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln …

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Apple Smartphone App | Google Smartphone App


„Mann im Mond“: ZDF-Thriller um eine Kindesentführung …
Bitte bewerten!
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.