Frankreichs Konservative bei Regionalwahlen vor Le Pens Partei

Paris () – Bei den französischen Regionalwahlen liegen die Konservativen vorne: Das bürgerliche Lager wurde laut Prognosen in der ersten Wahlrunde am Sonntag stärkste Kraft. Die rechtspopulistische Partei Rassemblement National (Nationale Sammlungsbewegung) von Marine Le Pen schnitt demnach schwächer ab als nach Umfragen erwartet. 

Die Konservativen verteidigten ihre Mehrheiten unter anderem in den Regionen Grand Est im Grenzgebiet zu Deutschland, Hauts-de-France in Nordfrankreich und in Auvergne-Rhône-Alpes im Südosten. In der südfranzösischen Region Provence-Alpes Côte d’Azur lieferte sich Le Pens Partei ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den bisher regierenden Konservativen.

Mehr als zwei Drittel der Wähler enthielten sich demnach, das war der niedrigste Stand bei einem solchen Urnengang in der Nachkriegszeit. Die Konservativen sprach von einer “enormen Verantwortung” der Regierung. Regierungssprecher Gabriel Attal führte das Fernbleiben der Wähler dagegen auf die Corona-Pandemie zurück.

Bild: © AFP Christophe SIMON / Kandidaten in der südfranzösischen Region Provence-Alpes Côte d'Azur

Frankreichs Konservative bei Regionalwahlen vor Le Pens Partei

AFP