Olympischer Fackellauf in Tokio zumindest teilweise ohne Zuschauer

Tokio () – Zumindest Teile des olympischen Fackellaufs in der Gastgeberstadt Tokio werden wegen der Corona-Pandemie ohne Zuschauer stattfinden. Der Lauf soll am 9. Juli in Tokio starten und wird während der ersten acht Tage ohne Publikum auf nicht-öffentlichen Straßen stattfinden, wie Koichi Osakabe von der Tokioter Stadtverwaltung am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP sagte. Grund dafür seien die Bestimmungen zum Schutz vor dem Coronavirus. 

Jeden Tag werde es eine Zeremonie am jeweiligen Endpunkt der geplanten Fackelläufe geben, sagte Osakabe. Die neue Regelung betrifft hauptsächlich Strecken außerhalb der 23 zentralen Bezirke Tokios. Wie der Fackellauf in dichter besiedelten Gebieten abgehalten wird, werde später entschieden, erklärte er. 

Die Olympische Flamme wird am 23. Juli zur Eröffnung der Spiele in Tokios Nationalstadion erwartet, nachdem sie durch die 47 Präfekturen Japans getragen wurde. Auf ihrem Weg wird sie aber aus Sorge vor dem Coronavirus regelmäßig von öffentlichen Straßen ferngehalten. 

In Tokio und mehreren anderen Präfekturen sind geplante Public Viewings während der Spiele inzwischen gestrichen worden. Auch um die Präsenz von Zuschauern bei den Wettkämpfen war wegen der Corona-Pandemie lange gestritten worden. Zuletzt empfahlen führende Medizin-Experten in Japan, die Spiele hinter verschlossenen Türen abzuhalten, da Fan-Ansammlungen die Infektionszahlen nach oben treiben könnten.

Bild: © AFP/Archiv Kazuhiro NOGI / Olympischer Fackellauf

Olympischer Fackellauf in Tokio zumindest teilweise ohne Zuschauer

AFP